Leckere Grillmarinaden
und Salatdressing für die Frühlingszeit

Chili-Honig-Marinade

Zutaten

  • 200 ml Sojasoße
  • 100 ml Honig
  • 200 ml Olivenöl
  • 2 Chilischoten

Zubereitung

Die Chilischoten waschen, halbieren, Kerne und Scheidewände entfernen. Chili klein hacken. Gründlich Hände waschen (sonst wird es für die Augen kein Spaß, sollte man mit den Fingern reinkommen). Die kleingeschnittene Chili mit Sojasoße und Honig verrühren. Dann das Öl untermischen, bis die ganze Flüssigkeit die gewünschte Dicke hat. Fleisch in der Marinade mehrere Stunden einlegen lassen. Vor dem Grillen wieder gut abtropfen lassen, wenn nötig auch abtupfen.

Marinade mit Bier

Zutaten

  • 200 ml Bier (am Besten eignet sich hierfür ein Pils)
  • 5 Esslöffel Öl
  • 2 Esslöffel Senf
  • 2 große Zwiebeln
  • 1 Lorbeerblatt
  • 20 Pfefferkörner
  • ein wenig Chilipulver

Zubereitung

Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Dann alle Zutaten gut miteinander vermischen, zum Schluss das Öl untermischen und das Fleisch, zum Beispiel Schweinebauch, darin einlegen. Aber auch Pute schmeckt in dieser Biermarinade vom Grill gut und lecker. Das Fleisch muss mehrere Stunden marinieren. Besonders zart und lecker wird es, wenn das Fleisch über Nacht eingelegt ist. Vor dem Grillen wie immer gut abtropfen lassen und das Fleisch gegebenenfalls abtupfen. Mit dieser Biermarinade kann man neben Schweinebauch auch Nackensteaks marinieren.

Rindersteak-Marinade

Zutaten

  • Die Marinade sollte für vier Steaks ausreichen.
  • 6 Esslöffel Whisky
  • 3 Esslöffel Sojasoße (salzig)
  • 2 Esslöffel braunen Zucker
  • frisch geschrotteten Pfeffer
  • frische Petersilie

Zubereitung

Petersilie abbrausen, trocken schütteln und klein zupfen oder hacken. Alle Zutaten miteinander verrühren, der Zucker sollte sich in der Flüssigkeit idealerweise auflösen. Am Schluss die Petersilie mit dazugeben. Rindersteaks abtupfen, den Fettrand der Steaks einschneiden und zu der Marinade geben. Mindestens zwei Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen, dabei wenden. Vor dem Grillen gut abtropfen lassen. Mit dieser Marinade lassen sich neben Rumpsteaks auch Hüftsteaks lecker marinieren.

American-Dressing

Zutaten

  • Zutaten für 8 Personen (ca. 200 ml)
  • 4 EL Salat-Mayonnaise
  • 4 EL saure Sahne
  • 2 EL Speisequark (20 % Fett i. Tr.)
  • 3 EL Milch
  • 2–3 EL Tomatenketchup
  • Salz
  • Pfeffer
  • evtl. 1 Bund Schnittlauch oder Petersilie

Zubereitung

Mayonnaise, saure Sahne und Quark glatt rühren. Erst Milch, dann Ketchup unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Nach Belieben Schnittlauch oder Petersilie waschen, trocken schütteln und klein schneiden. Unter das Dressing rühren.

Zubereitungszeit ca. 10 Minuten. Pro Portion ca. 420 kJ, 100 kcal. E 2 g, F 9 g, KH 3

Joghurt-Dressing

Zutaten

  • Zutaten für 8 Personen (ca. 200 ml)
  • 1 Zitrone
  • 150 g Vollmilch-Joghurt
  • 2 EL Zucker
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

Zitrone halbieren, Saft auspressen. Joghurt, Zitronensaft, Zucker und Salz verrühren, bis sich der Zucker gelöst hat.

Zubereitungszeit ca. 5 Minuten. Pro Portion ca. 120 kJ, 30 kcal. E 1 g, F 1 g, KH 5 g